Freilassen heilt

Will man ein Fass leer machen, so muss man es ausschütten. So ist es auch mit der Wut. Wenn man sie erst aufgebaut hat, muss man sie wieder loswerden, sonst wird daraus eine Krankheit.

Wer jedoch sein eigenes Fass voller Wut einem Lebewesen über den Kopf schüttet, der wird hässliche Folgen ernten. Viel sinnvoller und genauso effektiv ist es, seine Wut in einen Autobahntunnel zu schreien, ins Kopfkissen zu prügeln oder durch kräftige “Grrrrrrrr” oder “Ahhhhhhh” Geräusche beim Joggen zu entladen.

Beschimpfte Autobahntunnel, verprügelte Kopfkissen und “Grrrrrrrr” und “Ahhhhhhh” Geräusche mit Wums dahinter machen glücklich.

Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen